Seit dem der Sommer immer früher kommt, ist natürlich die Rasenpflege immer wichtiger. Auch hiermit beschäftigen wir uns regelmäßig. Viele Leser übermitteln uns wichtige und sehr spannende Tipps für die Rasenpflege. Wer das beachtet, wird es auch künftig leichter haben. Doch nun direkt zu den Tipps rund um den gepflegten Garten, der vielfach nicht nur als Ruheort, sondern auch Repräsentanz dient.

Das Geheimnis für einen schönen und dichten Rasen liegt natürlich zunächst im Mähen. So sollte er für die perfekte Rasenpflege auch mindestens 20 – 30 Mal im Jahr gemäht werden. Nur dadurch wird er auch wirklich richtig dicht. Wenn Sie jedoch eine Wiese im Garten haben, reicht es, diese Fläche 1 – 2 Mal im Jahr zu mähen. Die Wiese sollte aber immer an einer geschützten und sonnigen Fläche liegen.

An die Rasenpflege bereits mit der Aussaat denken

Für die Rasenpflege sollten Sie bereits bei der Anlage daran denken, dass diese auch später regelmäßig gemäht werden muss. Steine, Kanten und alles andere, was das Mähen später behindert sollten vermieden werden. Der Rasenmäher muss in einem Rutsch ohne Hindernis vorankommen. In der Nähe von Bäumen sollte der Rasen nicht zu dicht angepflanzt werden, ansonsten wird die Rasenpflege zu einer Tortur. Zugleich ist es auch viel einfacher, die Bäume zu bewässern.

Rasenpflege – Rasenfläche anlegen
Die Bodenbearbeitung sollte bereits im Herbst erfolgen. Dazu reicht es einfach, den Boden in grobe Schollen umzugraben. Kommt im Winter der Frost, wird der Boden dadurch automatisch bearbeitet und zerkrümelt. Vorteil: Im Frühjahr zur Aussaat muss der Boden nur noch planiert werden und schon kann es mit dem Rasensäen losgehen.

Nach der Aussaat sollte der Boden für die nächsten1 – 3 Tage gut bewässert werden. Pro Quadratmeter sollten um die 50.000 Körner ausgestreut werden. Damit diese nicht einfach bei starkem Wind verweht werden, gibt es einen einfachen Garten Trick. Nehmen Sie einfach ein Stück Holz, das unter den Schuhen befestigt (mit Schnüren, etc.) wird. So können die Körner gut festgetreten werden.

Mähen entscheidet über Rasenpflege

Das Mähen und vor allem die Häufigkeit liegt im Fokus. Wer häufig den Rasen mäht, wird gute Ergebnisse erzielen können. Bei einer neuen Rasenfläche sollte der Mäher das erste Mal ab einer Höhe von 10 cm zum Einsatz kommen. Erst dann haben die Wurzeln auch genügend Halt. Als Schnitthöhe empfehlen wir für den Gartentipp um die 30 – 40 Millimeter. In Trockenperioden sollte der Rasen keinesfalls zu kurz geschnitten werden. Um dann eine gute Rasenpflege zu gewährleisten, warten Sie mit dem Mähen, bis die Hitze vorbei ist.