Heute befassen wir uns einmal direkt mit wertvollen Tipps für die Gesundheit. Wir beginnen mit der Regelblutung, die für viele Frauen zu körperlichen Beschwerden führt. Die monatliche Regelblutung beeinflusst den Alltag vieler Damen und Mädchen. Mit unseren Tipps für die Gesundheit können sich die Beschwerden jedoch unter Umständen lindern lassen. Regelbeschwerden führen aber nicht nur zu Schmerzen, sondern auch zu Depressionen und anderen Gefühlsschwankungen. Ruhelosigkeit und Gereiztheit können dazu gehören. Nicht immer muss der Griff aber zu Schmerzmitteln führen. Bei unseren Tipps für die Gesundheit möchten wir anderen Alternativen vorstellen, die unter Umständen genauso hilfreich bei Regelblutungen sein können.

Tipps für die Gesundheit – Regelblutung

Ganz wichtig bei der Regelblutung ist es, sich warm zu halten. So kann ein warmes Bad mit Badezusätzen wie Melisse, Kamille oder Lavendel bei unseren Tipps für die Gesundheit hier vor allem sehr hilfreich sein. Andere Ansatzpunkte sind zum Beispiel Moorpackungen. Oder Sie nutzen bei Regelblutungen einfach die gute alte Wärmflasche. Bei unseren Tipps für die Gesundheit lassen sich im Bereich der Regelblutung aber auch Tees und Tabletten finden, die wirksam sein können. Vor allem Teufelskralle oder Brennnessel in Tee oder Tablettenform können schnell gute Ergebnisse bringen. Ganz wichtig bei der monatlichen Regelblutung ist aber Ruhe und Entspannung. Nutzen Sie freie Zeit, um in aller Ruhe Musik zu hören oder einfach in den Himmel zu träumen. Sport kann übrigens auch helfen. Bei den Tipps für die Gesundheit helfen Walking, Gymnastik und Fahrrad fahren. Dadurch wird das Becken besser durchblutet und mögliche Verkrampfungen lassen sich besser lösen. Tritt die Regelblutung ein, sollten Sie unbedingt auf die richtige Ernährung achten. Kaffee und Cola sind nicht zu empfehlen. Eine ballastreiche Ernährung, kombiniert mit Gemüse und Obst sind die besten Tipps für die Gesundheit bei der Regelblutung.

Schlafstörungen

Schlafstörungen sind häufig.- Bei Mann und Frau. Unsere Tipps für die Gesundheit sollen Alternativen vorstellen, um besser einzuschlafen und lange durchzuschlafen zu können. Tabletten oder andere Mittel von der Apotheke sollten aber immer das letzte Mittel sein. Geht es um Schlafstörungen, können vielleicht unsere Tipps für die Gesundheit auf natürliche Weise helfen. Hilfreich ist zum Beispiel eine Teemischung aus Baldrian und Melisse. Diese löst nicht nur seelische Verkrampfungen, sondern sorgt auch vor dem Schlafen für Entspannung. Wir empfehlen bei den Tipps für die Gesundheit ungefähr 2 – 3 Tassen pro Tag zu trinken. Dabei sollte der Tee immer ungesüßt serviert werden. Die letzte Tasse 1 – 2 Stunden vor der Nachtruhe. Alternativ kann es aber auch ein Tee mit Johanniskraut sein, welches mit einem wärmenden Fußbad kombiniert wird. Oder versuchen Sie es vor dem Schlafengehen mit einem Vollbad, in dem Lavendel beigegeben wird. Das fördert die Ruhe und einen langen Schlaf.