Rückenschmerzen sind ein echtes Volksleiden und beeinträchtigen das Leben vieler Menschen. Vor allem Bürotätigkeiten mit viel Sitzen und wenig Bewegung, aber auch belastendes Stehen begünstigen die Schmerzentwicklung. Doch gegen Rückenschmerzen gibt es einige Tipps, die einfach sind, aber große Effekte auf das Wohlbefinden haben.

Rückenschmerzen – Viel bewegen

Der wichtigste Tipp gegen Rückenschmerzen lautet: Bewegung. Dabei ist nicht unbedingt Sport gemeint, sondern vor allem mehr Mobilität im Alltag. Wer zum Telefonieren stets vom Schreibtisch aufsteht oder die Treppen statt des Aufzuges wählt, kann den Rücken ganz einfach entlasten. Auch spezielle Übungen für den Arbeitsplatz lockern die Muskeln und entspannen. Und auch die Freizeit sollte für Aktivitäten genutzt werden. Schwimmen, Pilates oder Yoga sind hervorragende Sportarten gegen Rückenschmerzen. Doch schon ausgedehnte Spaziergänge können dabei helfen, die Schmerzen zu lindern.

Die Ursache der Rückenschmerzen bekämpfen

Grundsätzlich ist es bei Rückenschmerzen wichtig, die Ursache für das Leiden zu finden und nicht nur die Symptome zu bekämpfen. Ist falsches Sitzen der Grund für die Beschwerden, kann ein neuer Bürostuhl oder die gezielte Konzentration auf gute Haltung helfen. Liegt die Ursache hingegen in Stress oder psychischen Belastungen, können Meditation und Entspannungsübungen Abhilfe schaffen.

Wenn alles nichts hilft: Mit Rückenschmerzen zum Arzt

Sollten alle Tipps nichts helfen und liegt die Ursache für die Rückenschmerzen im Bewegungsapparat selbst, sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden. Er kann feststellen, wo sich der Schmerz entwickelt und mit medikamentöser Therapie oder gezielter Physiotherapie helfen. Ein Leben ohne Rückenschmerzen wird dann bald wieder möglich.

Schlagwörter: , ,