In unserer Reihe Haushalttipps widmen wir uns heute dem Dampfreiniger. Das Gerät gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen und Größen. Auch preislich reicht die Latte von 30 bis zu mehreren Hundert Euro. Bei unseren Haushalttipps stellt sich also nunmehr die Frage, ob ein Dampfreiniger tatsächlich sinnvoll ist. Von der Werbung werden sie als Alleskönner angepriesen. Es gibt aber auch Schattenseiten, wie wir bei den Haushalttipps bemerken mussten. Einige Geräte arbeiten mit einem Extrawasserfilter. Das Wasser wird erwärmt und läuft durch den Filter. Teilweise kann dieser jedoch schnell verkalken. Ein Ersatzfilter kann nur direkt beim Hersteller, vielfach aber nicht beim Verkäufer bestellt werden. In unseren Haushalttipps haben wir dazu einmal die Preise abgefragt und diese bewegten sich bei den günstigen Dampfreinigern nahezu zum Kaufpreis des normalen Geräts.

Haushalttipps – Gibt es gute Dampfreiniger

JA, es gibt auch gute Dampfreiniger. Laut den Haushalttipps versprechen die Geräte ganz ohne chemische Zusätze reinigen zu können. Und in der Tat, lässt sich zum Beispiel hartnäckiger Schmutz durchaus leicht mit Dampf beseitigen. In unseren Haushalttipps hatten wir diesen bereits als Lösung für Ölflecke erwähnt.

Wie funktioniert das
Ein guter Dampfreiniger muss 3 Punkte erfüllen können. Für unsere Haushalttipps haben wir diese einmal näher aufgeführt. Da sind zu einem die tatsächliche Temperatur, die Wirkung des Dampfstoßes und zuletzt noch die Kondensation. Wirklich gute Dampfgeräte erzeugen einen so großen Druck, dass der Dampf teilweise mit 150 – 180 km/h auf den Boden trifft. Der Schmutz löst sich dann automatisch. Je höher die Temperatur dabei ist, desto besser. Sie erahnen bereits bei unseren Haushalttipps, welche Rolle der Preis spielt.

Preis entscheidet über Qualität

Nicht immer ist der Preis bei unseren Haushalttipps ausschlaggebend. Handelt es sich jedoch um einen guten Dampfreiniger, empfehlen sich Angebote über 100 Euro und höher. Immerhin ist es eine Anschaffung auf Dauer. Günstige Geräte haben meistens nur eine geringe Temperaturleistung und erzeugen nur einen kleinen Druck.

Haushalttipps: Der Vorteil von Dampf

Der Vorteil von Dampf liegt besonders darin, dass dieser direkt unter die Verschmutzungen gelangt und auch in kleinste Poren und Ritzen. Das Schaffen Lappen, Bürsten und Co nicht. Ein Dampfreiniger ist daher für jeden Haushalt eine sinnvolle Anschaffung.

Haushalttipps für die Nutzung

Der Dampfreiniger lässt sich in der Regel mit einem Mikrofasertuch verwenden. Dieses sollte regelmäßig ausgetauscht/gewaschen werden. Vor dem Kauf raten wir bei den Haushalttipps genau auf diese Tücher zu schauen. Können Sie diese überall kaufen, was kosten sie?

Ganz wichtig ist die Frage bei unseren Haushalttipps, ob der Dampfausstoß geregelt werden kann. Das ist bei Parkett und Laminat dringend erforderlich. Günstige Geräte verfügen im Regelfall nicht über diese Funktion. Bei verklebten Böden könnte der Dampfreiniger unter Umständen den Kleber durch die Hitze lösen bzw. der heiße Dampf könnte die Oberfläche verfärben.

Mit dem Dampfreiniger lassen sich aber nicht nur der Boden, sondern auch Kacheln, Fenster, Ceran-Kochfelder und andere Punkte mühelos reinigen. Vorausgesetzt, Sie verfügen über das richtige Zubehör. Daher sollte im Rahmen unserer Haushalttipps auch hierzu ein Blick vor dem Kauf auf den Umfang erfolgen.

Dampfgerät leihen
Wer übrigens nur gelegentlich ein leistungsstarkes Qualitätsgerät sucht, kann einen guten Dampfreiniger auch im Baumarkt ausleihen. Dort kosten wirklich gute Geräte um die 10 – 20 Euro pro Tag.

Eine Frage bleibt: Kann ein Dampfreiniger Milben bekämpfen? Dazu gibt es in unserem nächsten Artikel weitere Hinweise.

Schlagwörter: , ,