In der kalten Jahreszeit treten schnell Schnupfen, Husten und Heiserkeit auf. So mancher Mensch trägt immer noch seine Mandeln im Rachen, sodass es vielleicht sogar noch schneller zu einer Erkältung kommen mag. Lästige Halsschmerzen lassen sich oft nur etwas mühsam mit Hausmitteln bekämpfen. Hat die Apotheke gerade geschlossen, dann sind Hausmittel gegen Halsschmerzen jedoch die beste Lösung.

Einfache Hausmittel gegen Halsschmerzen

Einige Dinge sollten nach Möglichkeit immer im Haushalt vorhanden sein. Hierzu zählen wichtige Dinge, wie beispielsweise ein wärmender Schal und warme Kleidung. Ausreichend Schlaf ist stets wichtig bei Erkrankungen, damit der Körper ausreichend Kraft sammeln kann. Das Immunsystem kann im Schlaf zwar nicht sehr aktiv arbeiten, doch finden trotzdem wichtige Prozesse der Reinigung im Körper statt. Gegen Halsschmerzen helfen zunächst einmal Vitamin C und Zink. Diese kräftigen das Immunsystem und beschleunigen eine Heilung. Viel gesunder Tee und Honig lindern außerdem die Halsschmerzen. Empfehlenswert ist dabei auf gesunde Kräuter und ätherische Öle zu setzen. Ein Erkältungstee aus der Drogerie wirkt oft bereits wunder.

Kräuter und Naturmittel gegen Halsschmerzen

Gegen Infektionen helfen meist die ätherischen Öle vieler Pflanzen, Kräuter und Lebensmittel. Damit werden Keime zügiger abgetötet und Entzündungen gelindert. Beliebte Kräuter sind zum Beispiel Salbei, Thymian oder auch Rosmarin. An Erkältungstagen werden möglichst viele Zwiebeln und Knoblauch gegessen. Auch diese helfen im Körper Keime in der Blutbahn zu verringern. Nicht weniger beliebt ist der Pfefferminztee gegen Halsschmerzen. Die Öle der Pfefferminze lindern Entzündungen und zeigen eine vergleichbare Wirkung. Nicht weniger wirksam zeigen sich darüber hinaus exotische Mittel aus Asien. Von dort hilft etwa die Ingwerwurzel, die sofort zu einer Besserung führen kann. Aus kleinen Ingwerscheiben wird ein frischer Tee mit warmem Wasser zubereitet. Dieser wirkt schnell im Hals- und Rachenraum. Halsschmerzen verschwinden hiermit schon recht bald.

Auf diese Dinge verzichten

Bei Halsschmerzen müssen einige Aktivitäten oder Dinge gemieden werden. Denn sonst wird der Hals so schnell nicht gesund. Beispielsweise ist es dann nicht mehr möglich mit nassen Haaren an die kühle Luft zu gehen, aktiven Sport zu treiben oder in die Sauna und zum Schwimmen gehen. Die Keime dürfen nicht im Körper verteilt werden, was durch eine intensive sportliche Aktivität der Fall wäre. Außerdem ist es wichtig zu beachten, dass der Körper nicht frieren darf, was durch eine Verdunstungskälte der Fall wäre. Hierdurch würde das Immunsystem nur noch zusätzlich strapaziert. Bei Halsschmerzen sollte außerdem auf zu viel Zucker, zu viel Kaffee.